Nina Hoger

wurde 1961 in Hamburg geboren und ist die Tochter des Schauspielerpaars Hannelore Hoger und Norbert Ecker. Nach dem Abitur studierte sie Romanistik und begann mit der Arbeit in Kabarettprogrammen, bevor sie zu Film und Fernsehen wechselte. 1979 gab sie ihr aufsehenerregendes Fernsehdebüt als Prostituierte in „Fallstudien". Seither spielte sie in zahlreichen Filmen renommierter Regisseure und wurde mit dem Bundesfilmpreis und dem Robert-Geisendörfer-Preis ausgezeichnet. Nina Hoger arbeitet auch als Drehbuchautorin und spricht Hörbücher ein.

Von Nina Hoger bei Griot erschienen:

  • Ensemble Noisten

    Tanz Jerusalem! Unsere Lieder auf deinen Lippen

    Gelesen von Nina Hoger und Felix von Manteuffel

    Weltmusik und Poesie aus den drei monotheistischen Religionen… Details

  • Stephan Thome

    Grenzgang

    Gelesen von Nina Hoger und Matthias Brandt

    Stephan Thomes preisgekrönter Debut-Roman als Hörbuch. Spannungsreich und voller überraschender Wendungen erzählt Stephan Thome von der Jagd nach dem Glück, die seine Figuren aus Berlin und Köln… Details

  • Tom Reiss

    Der Orientalist – Auf den Spuren von Essad Bey

    Gelesen von Dietmar Mues, Nina Hoger und Stephan Schad, mit Musik des Ensemble Noisten

    Eine herausragende Biographie über einen fast vergessenen Schriftsteller. Tom Reiss schaft das faszinierende Portrait einer schillernden Persönlichkeit in einer turbulenten Zeit. Essad Beys kurze, d… Details

  • Else Lasker-Schüler

    Tiefer beugen sich die Sterne

    Gelesen von Nina Hoger, in Verbindung mit Klezmer-Musik des Ensembles Noisten

    Else Lasker-Schüler dichtete ihr Leben und lebte ihre Dichtung. Eine chronologische Auswahl an Gedichten, Briefen, Prosatexten sowie biografische Eckdaten vermitteln einen Einblick in das Leben und … Details